Südamerika · 26. November 2017
Machu Picchu, die magische alte Stadt in den Anden. Mein Weg dorthin hat mich einiges gelehrt. Vor allem aber eins: Meine Grenzen zu kennen und „to deal with it“. Alles begann ganz easy in Lima. Die Hauptstadt Perus ist bisher nicht touristisch überlaufen. Dafür aber voller freundlicher Menschen und ein Geheimtipp der Foodies. Mehr zu Lima findest Du hier.

Europa · 30. September 2017
Es ist bereits früher Abend als wir in Paris ankommen. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass wir in einen Super-Power-Sightseeing-Rausch verfallen würden. Und doch hat Paris so einen Zauber, dass man tatsächlich die Zeit und sogar seinen Hunger vergisst.

View Fushimi Inari Kyoto
Asien · 08. April 2017
Japan zur Kirschblüte war schon so lange mein Traum. Und ich hatte nicht erwartet, dass mich dieses Land so sehr begeistert. An jeder Ecke findest Du Dinge, die für Dich neu sind. Unser Startpunkt war Kyoto. Eine moderne Großstadt voller Tradition und Wärme. Wir trafen nur auf hilfsbereite, freundliche Menschen, die uns den Einstieg in diese neue Kultur leicht machten. Kyoto selbst hat so viel zu bieten. Die folgenden Aktivitäten haben wir in knapp drei Tagen unternommen. Und dabei noch...

Nordamerika · 13. März 2017
Einmal Erholung bitte! Nachdem wir in diesem Jahr bereits den mega-anstrengenden Inka-Trail gelaufen waren und die Galapagos-Inseln auf eigene Faust erkundet hatten, wollten wir es nun etwas ruhiger angehen lassen. Die mexikanische Halbinsel Yucatan teilt sich in drei Gebiete: Quintana Roo, Yucatan und Campeche. Teil 1 unserer Reise führt uns in Quinana Roo entlang der Riviera Maya. Traumstrände, das zweitgrößte Riff der Welt und Maya-Kultur erwarten Dich. Innerhalb Yucatans kannst Du Dich...

Südamerika · 26. Februar 2017
Schon der Anflug ist überwältigend: Schneebedeckte Berge, tiefblau schimmernde Seen und dann das kleine Dorf El Calafate (immerhin 20.000 Einwohner). "In the middle of nowhere" nennt es unser Taxifahrer, der woanders auf der Welt wahrscheinlich rasender Reporter geworden wäre.

Tortola Harbour
Nordamerika · 11. Februar 2017
Wenn ich zurückschaue, scheinen nicht nur ein paar Jahre vergangen. Eher Jahrzehnte. Die Karibikkreuzfahrt im Jahr 2009 war erst meine dritte Fernreise außerhalb Europas. Ich reiste mit einem riesigen Koffer - voller glitzernder Kleider und passender Accessoires. Den Fotos nach zu urteilen, hatte ich auch mindestens drei Paar hohe Schuhe dabei. Heute reise ich entweder mit meinem 45 Liter Rucksack oder tendiere aktuell immer mehr zu einem kleinen Handgepäckkoffer. Hohe Schuhe hatte ich in...

Europa · 15. Januar 2017
Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nah! Im letzten Jahr habe ich mich unsterblich in die Seelöwen auf Galapagos verliebt. Doch das Wiedersehen wird wohl noch etwas dauern... Zum Glück haben sie Verwandte auf der ganzen Welt. Auch in Deutschland! Und so verschlägt es uns an einem stürmischen Morgen im Januar auf das Schiff Richtung Helgoland. Von November bis Januar bringen nämlich dort die Kegelrobben ihre Jungen zur Welt. Um es vorweg zu nehmen: Zuckerzuckerzuckersüß!!!

Europa · 03. Januar 2017
Venedig ist der Inbegriff einer romantischen Kulisse. Charmant, pittoresk, zauberhaft. Enge Gassen durchbrochen von Kanälen. Sanft schaukelnde Gondeln. Prunk und Verfall in einer künstlerischen Mischung.

Europa · 18. Dezember 2016
"Nein, es kommt beim Surfen gar nicht auf Kraft an" erklärt Max. Max ist unser Surflehrer, und bei ihm sieht alles ganz leicht aus. Allerdings protestieren meine Armmuskeln bei seinen Worten massiv. Wir sind in Moledo - im Norden Portugals. Porto ist ca. eine Stunde entfernt und die spanische Grenze nur einen Katzensprung. Moledo ist ein sehr ruhiges Örtchen. Mit einer Handvoll Restaurants und ein paar Lebensmittelgeschäften. Hier ist der Atlantik der Star. Mit seinen Wellen, seinem Wind und...

Südamerika · 16. Oktober 2016
Magisch soll er sein - der Sonnenaufgang über Machu Picchu. Erst recht, wenn man sich den Anblick auf die harte Tour verdient hat. (Ja, man kann auch mit dem Zug/Bus dorthin gelangen). Der Inka-Trail, der nach Machu Picchu führt, begleitet Dich vier Tage durch die alten Inka-Straßen. Über zwei Viertausender und unzählige Stufen, die sich über Höhen und Tiefen winden. Der Sonnenaufgang ist übrigens wirklich magisch. Doch bis zu diesem Moment sind es harte, aber unvergessliche 45...

Mehr anzeigen