Der lange Weg nach Machu Picchu

 

Machu Picchu, die magische alte Stadt in den Anden. 

 

Mein Weg dorthin hat mich einiges gelehrt. Vor allem aber eins: Meine Grenzen zu kennen und „to deal with it“. 

 

Alles begann ganz easy in Lima. Die Hauptstadt Perus ist bisher nicht touristisch überlaufen. Dafür aber voller freundlicher Menschen und ein Geheimtipp der Foodies. Mehr zu Lima findest Du hier.

mehr lesen 1 Kommentare

Inka-Trail

 

Magisch soll er sein -  der Sonnenaufgang über Machu Picchu.

 

Erst recht, wenn man sich den Anblick auf die harte Tour verdient hat. (Ja, man kann auch mit dem Zug/Bus dorthin gelangen).

Der Inka-Trail, der nach Machu Picchu führt, begleitet Dich vier Tage durch die alten Inka-Straßen.

Über zwei Viertausender und unzählige Stufen, die sich über Höhen und Tiefen winden.

     

Der Sonnenaufgang ist übrigens wirklich magisch. Doch bis zu diesem Moment sind es harte, aber unvergessliche 45 Kilometer.

 

mehr lesen 10 Kommentare

Lima

Wenn Du an Hauptstädte in Südamerika denkst, ist Lima wahrscheinlich nicht Dein erster Einfall. Zu Rio oder Buenos Aires können die meisten von uns die Attraktionen aus dem Stand aufzählen. Aber Lima? 
Wir haben einen vollen Tag für Lima bevor es weiter geht nach Cusco und auf den Inka-Trail. Für reines Treiben lassen, ist dies zu wenig Zeit. Und daher geht es morgens direkt los ins Stadtzentrum. Das öffentliche Busnetz ist erstaunlich gut ausgebaut und total pünktlich. Von Miraflores braucht man so nur gute 15 Minuten ins Centro.
mehr lesen 7 Kommentare