· 

Stopover in Singapur - In der faszinierenden Metropole der 1000 Verbote

Singapur River
Singapur River

 

Singapur ist ein perfektes Stopover-Ziel, wenn es nach zum Beispiel nach Australien oder Indonesien geht.

Die Vielfältigkeit des Stadtstaates ist faszinierend. 

Selten findest Du auf so engem Raum so eine bunte Mischung an Nationalitäten, Religionen und Tradition & Moderne. 

 

Singapur ist auch eine extrem saubere Stadt. Dazu tragen Unmengen an Verboten teil (Kaugummi, Müll fallen lassen etc.), die mit recht hohen Strafen belegt sind. Dass Durians (eine Frucht) in Bussen & Bahnen verboten sind, ist allerdings mehr als vernünftig. Diese Frucht riecht so abartig, dass danach keiner mehr den Wagen betreten wollte. 

 

Wir stellen Euch ein nun paar Unternehmungen für Euren Stopover in Singapur vor.

 

Unser persönliches Highlight war unter anderem eine Fußmassage in Chinatown. Nicht, weil sie so besonders gut war, sondern weil Björns Masseurin von ihrem Lotteriegewinn erfuhr, während sie seine Füße in der Hand hielt. Daraufhin wurde er "lucky feed" genannt und alle wollten mal anfassen...

 

 

 

Little India

 
Bunte Farben, klangvolle Tempel, leckeres Essen. 

Unbedingt abends Little India besuchen. Die Tempel sind geöffnet und immer sehr stimmungsvoll. Die Goldschmuckläden sind unglaublich voll und das Essen ist lecker und preiswert. 

 

 

 Food Markets

 

Sowohl in Chinatown, Littleindia als auch mitten im Center findest Du sie - Food Markets.

Such Dir am Besten einen Stand, an dem schon viele Einheimische essen - dann kannst Du gar nichts falsch machen.

 

 

 

Clarke Quay

 

 

Clarke Quay ist auf jeden Fall in abendlicher Illumination einen Besuch wert. Wenn man in Littel India gegessen hat, kann man hier noch einen Cocktail trinken und dem Nachtleben Singapurs zusehen.

 

 

 

 

 

 

Marina Bay

 

 

Ein kleiner Spaziergang, der am Merlion, Marina Bay und dem Fullerton Hotel vorbeiführt kostet nicht viel Zeit, bietet aber schöne Einblicke in das alte und das neue Singapur. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sentosa Island

 

 

Auf Sentosa Island findet sich neben einem riesigen Vergügungspark auch ein Strand (künstlich angelegt), an dem die Singapurianer gern ihre Freizeit verbringen. Palmengesäumte Sandbuchten mit Blick auf Containerschiffe sind auch ein tolles Fotomotiv.

 

 

 

 

 

Aquarium Sentosa Island

 

Auf einem Rollband durch ein riesiges Aquarium voller Fische, Mantas und Haie fahren und bei Fütterungen zusehen? 

Im Auarium auf Senosa kannst Du genau das. 

Neben dem Aquarium gibt es ein „Fish Reflexology“ Spa. Hier knabbern Dir kleine Fische die Hornhaut von den Füßen. Kein Scherz! Kitzelt aber ganz schön doll...

 

 

 

Noch mehr Singapur

 

Solltest Du noch mehr Zeit zur Verfügung haben, ist der Night Zoo eine spannende Attraktion. Vor allem die nachtaktiven Tiere rücken hier ins ungewohnte Rampenlicht. 

Daneben sind natürlich die wahnsinnig tollen Hotels fast eigene Sightseeing-Highlights:

- Im Raffels den dort erfundenen Singapur Sling trinken

- Frühstück im Fullerton mit Blick auf den Fluss

- Die Bar auf der Dachterasse des Marina Bay Sands besuchen


Tempel mit Leopard - Singapur
Tempel mit Leopard - Singapur

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabine (Samstag, 27 Februar 2016)

    Bisher bin ich immer über Dubai geflogen aber vielleicht sollte ich doch mal die andere Route nehmen. Singapur sieht spannend aus!