· 

Melbournes Stadtzentrum: Laneways, Streetart und eine Prise "Britain"

Laneway Melbourne
Laneway Melbourne

Wir schlendern durch Melbournes Laneways, enge Straßenzüge mit kleinen Cafes, originellen Geschäften und versteckten Bars. Die Atmosphäre hier ist geschäftig und dennoch gemütlich, offensiv und dennoch intim.

 

Vor den Bars und Restaurants stehen kleine Tische, so dass man automatisch mittendrin ist. Die Geschäfte sind allesamt klein und unique, keine Ladenketten, kein Mainstream. Nachdem wir ein Plätzchen zum Lunch ergattert haben, baut sich einige Meter weiter eine Band auf. Die Akustik ist super. Aus Geige, Trommel, Gitarre und Saxophon ergibt sich mitreißende Gipsy-Musik. Hier könnte man gerade ewig sitzen...

Das Stadtzentrum ist ein wilder Mix aus moderner und vergangener Baukunst. Historische Kirchen stehen direkt neben Bürohochhäusern. 

Am Federation Square wurde ein öffentlicher Platz geschaffen, der immer mit Leben gefüllt ist. Neben den Laneways und den großen Einkaufsstraßen gibt es noch diverse kleinere Arkaden, teilweise mit fantastisch aussehenden Konditoreien, wo zur Tea Time sogar Anstehen angesagt ist. 

 

Ganze Straßenzüge dienen als Leinwand für kunterbunte Streetart. Von Blütenmeeren und einem rosaforbenen Ganesh (indische Elefantengotthet) über Zombies bis hin zur Unterwasserwelt (siehe unten) - kein Motiv erweist sich als ungeeignet. 

Dazu findet man in der Stadt Skulpturen, Montagen und andere Zeichen kreativen Schaffens. Von daher: Immer Augen auf - nicht nur im Linksverkehr.

Melbourne Streetart
Melbourne Streetart

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    C&A (Sonntag, 09 März 2014 23:56)

    das ist supercool. wir würden uns am liebsten sofort hinbeamen. die arkaden, die cafés, der trubel... hach! ein bier mit euch wäre jetzt schön!!!