Europa

Europa · 30. September 2017
Es ist bereits früher Abend als wir in Paris ankommen. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass wir in einen Super-Power-Sightseeing-Rausch verfallen würden. Und doch hat Paris so einen Zauber, dass man tatsächlich die Zeit und sogar seinen Hunger vergisst.

Europa · 15. Januar 2017
Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nah! Im letzten Jahr habe ich mich unsterblich in die Seelöwen auf Galapagos verliebt. Doch das Wiedersehen wird wohl noch etwas dauern... Zum Glück haben sie Verwandte auf der ganzen Welt. Auch in Deutschland! Und so verschlägt es uns an einem stürmischen Morgen im Januar auf das Schiff Richtung Helgoland. Von November bis Januar bringen nämlich dort die Kegelrobben ihre Jungen zur Welt. Um es vorweg zu nehmen: Zuckerzuckerzuckersüß!!!

Europa · 03. Januar 2017
Venedig ist der Inbegriff einer romantischen Kulisse. Charmant, pittoresk, zauberhaft. Enge Gassen durchbrochen von Kanälen. Sanft schaukelnde Gondeln. Prunk und Verfall in einer künstlerischen Mischung.

Europa · 18. Dezember 2016
"Nein, es kommt beim Surfen gar nicht auf Kraft an" erklärt Max. Max ist unser Surflehrer, und bei ihm sieht alles ganz leicht aus. Allerdings protestieren meine Armmuskeln bei seinen Worten massiv. Wir sind in Moledo - im Norden Portugals. Porto ist ca. eine Stunde entfernt und die spanische Grenze nur einen Katzensprung. Moledo ist ein sehr ruhiges Örtchen. Mit einer Handvoll Restaurants und ein paar Lebensmittelgeschäften. Hier ist der Atlantik der Star. Mit seinen Wellen, seinem Wind und...

Europa · 25. September 2016
Gerüche, Farben, Stimmungen. Unterwegs in anderen Ländern sauge ich die Umgebung jede Sekunde in mich auf. Halte die Bilder über Jahre fest. Kann kaum stillsitzen vor Unternehmensdrang. Die Heimat hingegen ist oft mit dem Alltag verbunden. Job und Erledigungen. Und der Blick ist oft gar nicht geöffnet für das Schöne, Besondere, Verrückte und Zauberhafte. Wie sieht meine Stadt aus, wenn ich sie mit anderen Augen betrachte? Aus Besuchersicht oder einfach nur nicht durch die Alltagsbrille....

Europa · 17. April 2016
Kennst Du das, wenn Du zu einem Ort sofort Bilder im Kopf hast, obwohl Du noch nie dort warst? Meine Bilder zu Mallorca waren: Sangria-Eimer, Bettenburgen und krebsrote, feiernde Pauschaltouristen. Wofür ich mich an dieser Stelle ausdrücklich entschuldigen möchte. Denn nach meinem ersten Besuch sehen die Bilder ganz anders aus: Leuchtende blaue Buchten mit weißem Sand, grüne Wiesen mit freundlichen Ziegen und alte Städtchen mit einladenden Märkten. Mallorca ist nicht groß, aber auch...

Europa · 06. März 2016
Istanbul: Europa trifft Asien, Tradition trifft Moderne. Aufgrund der guten Anbindung ist Istanbul ein idealer Ort für einen Kurztrip oder einen Stop-Over. Alles fängt mit einem starken schwarzen Tee an, der uns in unserem kleinen Hotel zur Begrüßung gereicht wird. Dieser verlangt nach viel Zucker, bringt einen gut wieder in Schwung. Als Standort haben wir Sultanahmet gewählt, mitten in der Altstadt, denn hier liegen die meisten historischen Sehenswürdigkeiten. Beim nächsten Besuch...

Ein Netz aus Glühbirnen überspannt den Vorplatz des Hauptbahnhofs Hannover
Europa · 14. Februar 2016
Ein Netz aus Glühbirnen überzieht den Vorplatz des Hauptbahnhofs. Warum war mir das bisher nie aufgefallen? Das magische Motto des Februars lautet: Strukturen und Rhythmen und stellt für jemanden, der eigentlich am liebsten sonnige Landschaften fotografiert eine gewisse Herausforderung dar.

Europa · 24. Januar 2016
Unter dem Titel "12 magische Mottos" startete Paleica zum Jahresanfang ein Fotoprojekt mit einer monatlichen Aufgabe. Der Januar trägt den Titel "Schilder und Schriften". Ich muss sagen, dass ich wahrscheinlich einige Bilder ohne dieses Motto im Hinterkopf übersehen hätte. Wer pflastert den Gehweg vor seinem Weingeschäft mit "Bachus" oder nennt seinen Schuhladen "Skywalker"? Und wer außer der Rockband am Placa do Comercio sollte sich noch den Titel "Los empty heads" geben? Fragen über...

Europa · 19. Januar 2016
Lissabon im Januar. Die Wintersonne taucht die Stadt in ein goldenes Licht. Mittags sitzt man draussen bei Fisch und Rotwein. Alte Damen, Studentengruppen und Paare, bunt gemischt und alle ins Gespräch vertieft. Der Tejo glitzert in der Sonne. Um es also vorweg zu nehmen: Lissabon ist auch im Winter eine hervorragende Idee. Die Stadt ist noch ein wenig leerer und ruhiger als sonst und bezaubert von der ersten Sekunde an. Mit gelassener Schönheit und warmer Atmosphäre.

Mehr anzeigen