Warum ich Australiens Ostküste so liebe - Eine Reise in 10 + 1 Instagram-Bildern

 

"Wenn Du auswandern könntest (wolltest/müsstest) - Wohin würdest Du gehen?" 

Australien ist ein Traumziel - vielseitig, aufregend und einzigartig. Neben der Natur tragen auch die Coolness und Lässigkeit der Bewohner dazu bei, dass hier alles irgendwie ein bisschen mehr "easy-breezy" ist als anderswo auf der Welt. 

 

Kommt mit auf eine kleine Reise durch meine persönlichen Down-Under-Highlights - Der Osten von Süd nach Nord...

 

 

 

 

Wir starten in Melbourne - genauergesagt im zauberhaften Strand-Vorort St.Kilda

Hier hast Du vom Jacht-Hafen aus einen herrlichen Blick auf Melbournes Skyline. 

 

In St. Kilda findest Du außerdem: Wunderbare Strände, viktorianische Bauten, den historischen Luna-Vergnügungspark und sogar eine kleine Little Penguin-Kolonie (aber bitte in Ruhe lassen).

 

Mehr zu St.Kilda findest Du hier


 

Lust auf mehr Bilder und Erlebnisse aus Australien? Schau einfach hier 

 

 

 

 

Weiter geht es in Melbournes Innenstadt. In den Laneways (verwinkelte, enge Gassen voller Cafes und Bars) kann man ewig sitzen und das Geschehen betrachten. 

 

Fasziniert haben mich auch die Streetart-Blöcke. Eine Graue Betonwände werden hier zur Leinwand und Rebellion zu Kunst...

 

Mehr zu Melbourne findest Du hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Phillip Island - zwei Fahrstunden von Melbourne entfernt kannst Du an perfekten Stränden surfen (oder Surfer beaobachten). 

 

Daneben gibt es einen Koala-Schutz-Park, Seehunde und die größte "Little blue Penguins"-Kolonie Australiens. 

Sobald es dunkel wird kommen sie in großen Gruppen an Land, um zu ihren Nestern zurückzukehen.

 

Mehr zu Phillip Island findest Du hier

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brighton ist ebefalls nicht weit von Melbourne entfernt.

Bekannt ist der Strand hier durch seine Bathing Boxes (früher mal Umkleidehäuschen), die in den buntesten Farben gestrichen sind. 

 

Mehr zu den Bathing Boxes findest Du hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun geht es weiter nach Sydney - meine absolute Traumstadt. 

 

Eigentlich ist die Oper das Wahrzeichen, aber die Harbour Bridge ist doch viel faszinierender, oder?

Zu jeder Tageszeit hat sie einen besonderen Zauber. Am Circular Quay kannst Du bei Live-Musik in einer der vielen Bars sitzen und hast beides im Blick - Oper und Harbour Bridge. 

 

Für Mutige gibt es auch noch den Bridgeclimb - angeseilt über den Brückenbogen spazieren...Super schöne Ausblicke!!!

 

Ach ja, am Anfang spielt bei bei Instagram noch sehr gern mit allen möglichen Filtern herum. Das hört aber bald auf...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Manly Beach - Hier kommst Du ganz leicht hin, wenn Du am Circular Quay in Sydney in eine Fähre steigst. Nach ca. 20 Minuten erreichst Du Manly mit seinem zauberhaften Strand und den frechen Möwen. 

 

Dies war übrigens mein allererstes Instagram-Foto. Warum wohl?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Townsville trafen wir diesen knuddeligen Zeitgenossen.  

Australiens Tierwelt ist so einzigartig, dass ein Großteil der tierischen Lebewesen fast nur hier zu finden ist: Koalas, Kängurus, Kasuare... Ja, Gondwana lässt grüßen...

 

Mehr tierische Bewohner Australiens findest Du hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Von Airlie Beach, einem wahren Backpacker und Surfer-Paradies, kommt man zu den Paradiesen der Whitsundays - perfekte, meist unbewohnte Inseln. 

 

Dies ist der Whitehaven Beach - mit Sand, so fein, dass man daraus Glas herstellen könnte. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was in dieser Aufstellung eigentlich ganz oben stehen müsste?

 

Das Great Barrier Reef - eines der größten Naturwunder dieser Erde. Und mein schönstes Reiseerlebnis überhaupt. Erst dieser Blick von oben auf diese traumhaften Farben und dann noch von unten der Besuch in der zauberhaften Unterwasserwelt *seufz*

 

Ein kurzes Video vom Flug über das Riff findest Du hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer Australiens Ostküste bereist, muss auf das Outback-Feeling nicht verzichten. Mit einem kleinen Abstecher Richtung Landesinneres bist Du schon da. Hier, in Undara, hoppeln Känguru-Mütter mit ihren Joeys entspannt in der Dämmerung herum und Du kannst in zahlreichen Bushwalks die Gegend erkunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Noch weiter oben findest Du den Daintree Nationalpark. Motto: "Where the forrest meets the beach". 

Nachts regnet es fast durchgehend (der Regenwald kommt ja nicht von irgendwoher) und tagsüber kannst Du bei Sonnenschein wunderbare Touren zwischen Wald und Meer unternehemen.


 

Der Instagram Travel Thursday (#IGTRAVELTHURSDAY) ist ein wöchentliches Blogprojekt das sich an Reisende, Reiseblogger, Touristiker und Destinationen richtet und die Möglichkeit bietet die Leidenschaft am Reisen und Reisefotos zu teilen.

Es werden Reisefotos unter dem Hashtag #IGTRAVELTHURSDAY auf Instagram geteilt und/oder ein wöchentlicher Blogpost zum Thema erstellt und der Link zum Post einer wöchentlichen Linksammlung zugefügt (Linky). Der Instagram Travel Thursday bietet Reiseinspiration rund um die Welt.

Mehr Infos zum #IGTRAVELTHURSDAY findest du bei Sonne & Wolken, Morgenmuffel.in und Travelita.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jana (Montag, 05 Mai 2014 12:33)

    Hey Tabitha, schön, dass du diese Woche dabei bist :-) Das sind wirklich wahnsinnig tolle Eindrücke, die mich mal wieder daran erinnern, Australien doch mal wieder als Reiseziel näher ins Auge zu fassen...hach!!!
    Liebe Grüße, Jana

  • #2

    findsomebeautifulplaces (Samstag, 10 Mai 2014 13:07)

    Hallo Jana,
    wenn ich könnte, würde ich dann sofort wieder mitkommen :-)
    LG, Tabitha