Mit den Händen essen: Dal Bhat in Nepal

Dal Bhat
Dal Bhat

Bei extremer körperlicher Anstrengung kommt dem Essen eine ganz besondere Bedeutung zu. Es baut wieder auf, gibt Kraft und es tröstet. So erging es mir zumindest mit den Schoko-Müsli-Riegeln auf den Trekking-Pfaden. Diese vertraute Süße suggerierte mir "Alles wird gut". 

 

Auf unserer Trekkingtour durch das Anapurna Massiv im Himalaya waren wir natürlich auch gespannt auf die Verpflegung in den einfachen Unterkünften. Die Nepalis haben diese Trekkingstrecke allerdings bereits geschickt auf die Touristen abgestimmt. Es gibt wenig exotisches hier: hauptsächlich Nudel- oder Reisgerichte mit Hünchenfleisch in verschiedenen Ausführungen. Morgens fast "Europäisches Frühstück" - wenn das Rührei nicht so derartig gezuckert gewesen wäre, hätte man es sogar essen können. So blieb es bei Müsli mit warmer Milch. 

 

Die Nepalis selbst jedoch hielten sich die meiste Zeit - also auch morgens - an Dal Bhat. Jeder von ihnen hatte dann einen großen Metallteller auf den Knien und aß das Nationalgericht. Hierbei handelt es sich um eine große Portion festen Reis (Bhat) dazu gibt es eine dickflüssige Linsensoße (Dal). Zusätzlich gibt es noch ein Gemüse der Daison und im Idealfall Hühnchenfleisch in einer scharfen Soße dazu.

 

 

 

Charakteristisch für dieses Mahl ist das Besteck: die eigenen Hände. Messer und Gabel braucht man hier nicht. Man formt seine rechte Hand zu einer Art Löffel, indem man Zeige-, Mittel- und Ringfinger zu einer Fläche verschließt, damit zunächst den Reis aufnimmt in dann mit dem Dal bzw. Den anderen Zutaten vermischt. Der Reismix wird dann in Richtung Mund geführt und mithilfe des (freien) Daumen in denselbigen geschoben.

 

Das sieht bei den Nepalis sehr einfach aus. Als wir es jedoch selber ausprobieren, stellt es sich als etwas komplizierter heraus als vermutet. Mit ein wenig Übung (und dem Ablegen der Hemmschwelle bzgl schmieriger Hände) klappte es dann doch irgendwie.

In jedem Fall blickst Du danach in die grinsenden Gesichter der Einheimischen, die sich wahnsinnig freuen, wenn endlich mal jemand das Dal Bhat so ißt, wie es sich gehört.

 

Dal Bhat ist auch eins der preisgünstigsten Gerichte. Da Nepal immernoch sehr, sehr arm ist, ist es das Gericht mit dem die meisten Nepali aufwachsen und an dass sie ich so sehr gewöhnen, dass sie es fast körperlich vermissen, wenn sie mal einen Tag etwas anders essen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0