Ein kurzer Streifzug durch die Herrenhäuser Gärten

Herrenhäuser Gärten
Herrenhäuser Gärten

Die Herrenhäuser Gärten in Hannover - Barocke Gartenkunst mit großer Historie seit 1714. 

 

Vor nicht langer Zeit wurde das Schloss Herrenhausen wiederaufgebaut, welches nun auch ein Museum beherbergt. 

Neben einem ganz "normalen" Besuch haben die jährlich stattfindenen Feuerwerkswettbewerbe und die sommerabendlichen Illuminationen einen ganz besonderen Reiz. Am schönsten aber ist das "Kleine Fest im großen Garten". An diesen Sommerabenden verwandelt sich der Garten in eine Welt der Kelinkunst und Fantasie. Die Nachfrage ist so groß, dass die Karten ausgelost werden.

 

Das goldene Tor
Das goldene Tor

Auf dem Gelände der Gärten befindet sich auch die Nici de Saint Phalle-Grotte. Eine bunte Spiegelwelt, entworfen von der Schöpferin der Nanas am Leineufer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0